Discussion:
Stichworte: Mathematiker, verkommen, blind. Autor gesucht.
(zu alt für eine Antwort)
WM
2017-03-23 13:10:49 UTC
Permalink
Raw Message
... weil die modernen Mathematiker in ihrer Mehrheit durch den glänzenden Erfolg ihres, stets sich vervollkommnenden Formelwesens, das immer mehr Anwendungen auf die mechanische Seite der Natur zuläßt, in einen Siegesrausch hineingeraten sind, der sie zur materialistischen Einseitigkeit verkommen läßt und sie für jegliche objectiv-metaphysische Erkenntnis und daher auch für die Grundlagen ihrer eigenen Wissenschaft blind macht. [?]

Gruß, WM
pirx42
2017-03-23 13:23:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by WM
... weil die modernen Mathematiker in ihrer Mehrheit durch den glänzenden Erfolg ihres, stets sich vervollkommnenden Formelwesens, das immer mehr Anwendungen auf die mechanische Seite der Natur zuläßt, in einen Siegesrausch hineingeraten sind, der sie zur materialistischen Einseitigkeit verkommen läßt und sie für jegliche objectiv-metaphysische Erkenntnis und daher auch für die Grundlagen ihrer eigenen Wissenschaft blind macht. [?]
Gruß, WM
Ja, pöbeln und beleidigen kann er, unser Pünktchenwolfie. Chapeau!!
Ralf Bader
2017-03-23 17:15:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by WM
... weil die modernen Mathematiker in ihrer Mehrheit durch den glänzenden
Erfolg ihres, stets sich vervollkommnenden Formelwesens, das immer mehr
Anwendungen auf die mechanische Seite der Natur zuläßt, in einen
Siegesrausch hineingeraten sind, der sie zur materialistischen
Einseitigkeit verkommen läßt und sie für jegliche objectiv-metaphysische
Erkenntnis und daher auch für die Grundlagen ihrer eigenen Wissenschaft
blind macht. [?]
Gruß, WM
Gähn. Das Zitat läßt sich in wenigen Sekunden auf Seite 216 finden.
Me
2017-03-23 17:32:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by WM
... weil die modernen Mathematiker in ihrer Mehrheit durch den glänzenden
Erfolg ihres, stets sich vervollkommnenden Formelwesens, das immer mehr
Anwendungen auf die mechanische Seite der Natur zuläßt, in einen Siegesrausch
hineingeraten sind, der sie zur materialistischen Einseitigkeit verkommen läßt
und sie für jegliche objectiv-metaphysische Erkenntnis und daher auch für die
Grundlagen ihrer eigenen Wissenschaft blind macht.
Ja, Mathematiker sind eben (in der Regel) keine Philosophen, Georg.
Loading...