Discussion:
42
(zu alt für eine Antwort)
Carsten Thumulla
2020-10-10 13:17:09 UTC
Permalink
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html


ct
Sebastian Wolf
2020-10-10 13:36:34 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Carsten Thumulla
2020-10-11 08:17:04 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Na denn, buttere die Fiche!
Was hast Du auszusetzen?
Ist mein Zitat falsch?

Wetten, daß Du das nicht kannst?

Aber was erwarte ich?!


ct
Andreas Leitgeb
2020-10-11 11:25:15 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Andreas Leitgeb
2020-10-11 11:57:50 UTC
Permalink
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Um dann den nicht ganz so ernsten Bogen zur grundsätzlichen Frage
zurückzubringen: Die multidimensionalen Wesen, die wir als Mäuse
kennen, kannten ihren Namen wohl selber, also hätten sie keinen von
Deep Thought designten organischen Computer von der Größe eines
Planeten gebraucht, um ihre eigenen Namen gematrisch zu analysieren.
Carsten Thumulla
2020-10-11 12:24:00 UTC
Permalink
Post by Andreas Leitgeb
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Um dann den nicht ganz so ernsten Bogen zur grundsätzlichen Frage
zurückzubringen: Die multidimensionalen Wesen, die wir als Mäuse
kennen, kannten ihren Namen wohl selber, also hätten sie keinen von
Deep Thought designten organischen Computer von der Größe eines
Planeten gebraucht, um ihre eigenen Namen gematrisch zu analysieren.
Nicht um ihren Namen ging es.


ct
Andreas Leitgeb
2020-10-11 12:45:34 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Andreas Leitgeb
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Um dann den nicht ganz so ernsten Bogen zur grundsätzlichen Frage
zurückzubringen: Die multidimensionalen Wesen, die wir als Mäuse
kennen, kannten ihren Namen wohl selber, also hätten sie keinen von
Deep Thought designten organischen Computer von der Größe eines
Planeten gebraucht, um ihre eigenen Namen gematrisch zu analysieren.
Nicht um ihren Namen ging es.
Hab ich mir gedacht, dass der Einwand kommen würde, doch haben Menschen
der Erde stets die Schöpfer des Erdkreises als Gottheit verehrt, und
diese Schöpfer waren aber eben jene multidimensionalen Wesen, die wir
als Mäuse kennen (in ihrer Rolle als Auftraggeber) und Deep Thought
(in der Rolle des "intelligent Designers").
Also waren jegliche Ehr-erweisungen von Erdenbürgern vor höheren Wesen
unwissenderweise an die Mäuse oder deren vorherige Schöpfung gerichtet.

Dass die Mäuse ihrerseits an höhere Wesen glaubten, und deren
Telefonnummer herausfinden wollten, hat nichts damit zu tun, was
die Erdenbürger hier im Ablauf ihres Programmes ermittelt haben.
Kein Erdenbürger hat vor dem Bekanntwerden des intergalaktischen
Reiseführers je daran gedacht, den Schöpfern der Schöpfer zu gedenken.
Carsten Thumulla
2020-10-12 07:42:52 UTC
Permalink
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Andreas Leitgeb
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Um dann den nicht ganz so ernsten Bogen zur grundsätzlichen Frage
zurückzubringen: Die multidimensionalen Wesen, die wir als Mäuse
kennen, kannten ihren Namen wohl selber, also hätten sie keinen von
Deep Thought designten organischen Computer von der Größe eines
Planeten gebraucht, um ihre eigenen Namen gematrisch zu analysieren.
Nicht um ihren Namen ging es.
Hab ich mir gedacht, dass der Einwand kommen würde, doch haben Menschen
der Erde stets die Schöpfer des Erdkreises als Gottheit verehrt, und
diese Schöpfer waren aber eben jene multidimensionalen Wesen, die wir
als Mäuse kennen (in ihrer Rolle als Auftraggeber) und Deep Thought
(in der Rolle des "intelligent Designers").
Also waren jegliche Ehr-erweisungen von Erdenbürgern vor höheren Wesen
unwissenderweise an die Mäuse oder deren vorherige Schöpfung gerichtet.
Dass die Mäuse ihrerseits an höhere Wesen glaubten, und deren
Telefonnummer herausfinden wollten, hat nichts damit zu tun, was
die Erdenbürger hier im Ablauf ihres Programmes ermittelt haben.
Kein Erdenbürger hat vor dem Bekanntwerden des intergalaktischen
Reiseführers je daran gedacht, den Schöpfern der Schöpfer zu gedenken.
Sehe ich nicht so. Siehe die alte Frage "Wer schuf den Schöpfer?"


ct
Andreas Leitgeb
2020-10-12 12:21:58 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Andreas Leitgeb
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Um dann den nicht ganz so ernsten Bogen zur grundsätzlichen Frage
zurückzubringen: Die multidimensionalen Wesen, die wir als Mäuse
kennen, kannten ihren Namen wohl selber, also hätten sie keinen von
Deep Thought designten organischen Computer von der Größe eines
Planeten gebraucht, um ihre eigenen Namen gematrisch zu analysieren.
Nicht um ihren Namen ging es.
Hab ich mir gedacht, dass der Einwand kommen würde, doch haben Menschen
der Erde stets die Schöpfer des Erdkreises als Gottheit verehrt, und
diese Schöpfer waren aber eben jene multidimensionalen Wesen, die wir
als Mäuse kennen (in ihrer Rolle als Auftraggeber) und Deep Thought
(in der Rolle des "intelligent Designers").
Also waren jegliche Ehr-erweisungen von Erdenbürgern vor höheren Wesen
unwissenderweise an die Mäuse oder deren vorherige Schöpfung gerichtet.
Dass die Mäuse ihrerseits an höhere Wesen glaubten, und deren
Telefonnummer herausfinden wollten, hat nichts damit zu tun, was
die Erdenbürger hier im Ablauf ihres Programmes ermittelt haben.
Kein Erdenbürger hat vor dem Bekanntwerden des intergalaktischen
Reiseführers je daran gedacht, den Schöpfern der Schöpfer zu gedenken.
Sehe ich nicht so. Siehe die alte Frage "Wer schuf den Schöpfer?"
Wann kam diese Frage auf, und wann wurde das Alte Testament und von dir
als Frage-Findungs-versuch gedeutete Wortlängen oder Gematrien geschrieben?

PS: mit "Aufkommen" meine ich jetzt, dass die Frage als Diskussionsthema
Verbreitung fand, nicht nur letzte Worte von kurz darauf gesteinigten.

PPS: ich gebe aber zu, dass das Erscheinen des Galaxien-Reiseführers eine
meinserseits ungünstig spät ausgewählte Vergleichszeit war.

Carsten Thumulla
2020-10-11 12:21:47 UTC
Permalink
Post by Andreas Leitgeb
Post by Carsten Thumulla
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Was hast Du auszusetzen?
Mir fällt es schwer zu glauben, dass in alttestamentarischer Ära
ein Name der Gottheit bestehend aus 42 Zeichen/Buchstaben geläufig
gewesen sein sollte. Könnte es sein, dass, wenn es dazu überhaupt
eine Quelle geben sollte, in dieser von der Gematrie, und nicht von
der Länge des Namens die Schreibe war?
Kann alles sein, habe nur eine Fundstelle angegeben.


ct
Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer
2020-10-11 14:17:52 UTC
Permalink
Post by Sebastian Wolf
Post by Carsten Thumulla
http://thumulla.com/home/ich_habe_die_frage_gefunden.html
Es war schon bekannt, dass du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast.
Nur einen?

°°
--
Fritz 'Till Eulenspiegel'
Lei Lei - Fosching is heit
In diesem Sinne - 'kurzer Freigang für Trolle & Kreischer'
Jederzeit möglich ° / °°°° (d.a.g. Besuch)
Loading...